Freitag, 21. Februar 2014

Leben

Leben

Funktionieren -
jeden Tag.
Reagieren -
wie gewünscht.

Fremde Hypothesen -
immer untermauern.
Fiktionen anderer -
stets realisieren.

Traumfiguren -
jederzeit entsprechen.
Wunschvorstellungen -
unentwegt verwirklichen.

Ist es erlaubt,
nur Du
zu sein?
Nein!

Darfst du sein,
wer du
wirklich bist?
Nein!

Leben –
verlangt dein Blut.
Lieben –
erfordert leiden.

Gehst unter,
versinkst
im Strom
der Mitleidlosigkeit.

Das Herz -
tief getroffen.
In eisiger Kälte -
zerbrochen.

Seine Splitter -
liegen am Boden.
Knirschen -
unter jedem Tritt.

Zertreten -
Niedergetrampelt -
Zu glitzerndem
Staub zermahlen.

Dunkelheit -
lässt ihn
erstrahlen.
Ein allerletztes Mal.

Erloschen -
Zerschlagen -
Bleibt nur
grauer Dreck zurück.

© Gerry Stratmann Oktober 2013