Freitag, 21. Februar 2014

Feuerteufel von Nicole Henser



Heißer Dämon

Die Autorin Nicole Henser ist mir durch einige Bücher bekannt. Allerdings bin ich auf die Reihe um Usher Grey erst über Facebook aufmerksam geworden.
Über den Inhalt des Buches muss ich nicht mehr viel sagen, da meine Vorredner das bereits mehrfach getan haben. Ich versuche einfach mal, das Ganze über meine Gefühle zu beschreiben.
Usher ist ein ziemlicher Draufgänger, der, zumindest in dieser Geschichte, nichts anbrennen lässt. Wer nicht bei Drei auf einem Baum sitzt, liegt unter ihm. Er benimmt sich wie ein typischer Macho, da ihm Frauen und Männer sofort zu Füßen liegen. Für meinen Geschmack ist er viel zu sehr von sich eingenommen und hätte mal einen Dämpfer verdient. *fg

Simeon, den ich von seinen Posts bei FB gar nicht mochte, sehe ich inzwischen in einem ganz anderen Licht. Dieses Buch, wenn man es richtig liest, vermittelt einem tiefe Einblicke in sein Empfinden. Allerdings ist er sich dessen wohl selbst nicht bewusst.
Ich hoffe für ihn, das Usher sich im Laufe der weiteren Abenteuer darüber klar wird, was für einen tollen Dämon er an seiner Seite hat.

Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Heiße Erotik, explizit und doch geschmackvoll beschrieben, macht Lust auf mehr. Die Handlung ist spannend erzählt und man will jetzt unbedingt wissen, wie die Geschichte zwischen Usher und Simeon weiter geht. Ich bin auch sehr gespannt, wie Usher mit seiner neuen Bestimmung, seinem neuen Job zurecht kommt.


Jetzt stürze ich mich in den nächsten Teil und freue mich auf weitere interessante Abenteuer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen