Freitag, 21. Februar 2014

Bokeh – Schönheit der Unschärfe von Chris P. Rolls



Noch ein Model 
Da ich bei den ITops auf Joschi gestoßen bin, habe ich seine Geschichte auf FF gelesen.

Okay, an Alex kann er nicht heranreichen, dass gibt er auch selbst zu. ^^
Joschi ist wirklich ein Miststück, aber bei seinem Beruf auch kein Wunder. Da heißt es, fressen oder gefressen werden. Somit kann ich viele seiner Reaktionen nachvollziehen.

Die "Ich-Perspektive" war für diese Geschichte sicher die richtige Wahl. Joschi konnte dadurch seine Gedanken und Gefühle sehr gut vermitteln. Aber Dirk ist für mich dabei etwas blass geblieben - leider.
Einige Dinge konnte ich auch nicht ganz nachvollziehen. Joschi vermittelt den Eindruck, Dirk habe ihn nie richtig wahrgenommen. Der Fotograf sagt aber etwas ganz anderes. Dirk hat sich nie Chancen bei Joschi ausgerechnet. Das ist für mich nicht ganz stimmig, daher ein kleiner Punktabzug. Auch hatte ich zu Beginn den Eindruck, Dirk wäre absolut Hetero. Daher kam der Wechsel etwas überraschend und die Erklärung dafür war mir zu fadenscheinig.

Ansonsten hat mir auch diese Story wieder gut gefallen. Joschis Charakter lässt sich nach seinen Erlebnissen gut nachvollziehen. Was mir natürlich wieder nicht gefällt, ist sein Name. *lach
Ein Model mit Namen Joschi - hmmmmmmm, ich denke mal, er hätte sich einen Künstlernamen zugelegt. ^^


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen